Suche
Anmelden



Wer ist online?
Wir haben 2 Gäste online
Skyliners_019.jpg
Home

Neueste Nachrichten

Meist gelesen

Schülerinnen und Schüler der MPS lernen Toleranz im Rollenspiel

Große Begriffe mit Leben füllen

In Niederselters lernen Schüler über Rollenspiele Toleranz

Niederselters. Es ist eine Situation, wie sich regelmäßig in Schule in ganz Deutschland abspielt: Ein neuer Schüler kommt in eine Klasse. Ein Schüler, der vielleicht etwas anders ist – eine andere Hautfarbe hat, einen anderen sozialen Hintergrund oder sich einfach nur anders verhält. Schnell wird der oder die Neue dann Opfer von Hänseleien und wird aus der Gemeinschaft ausgegrenzt. Es ist eine Szene, die sich in der vergangenen Woche in der Mittelpunktschule Selters gleich dreimal in verschiedenen Klassen abspielte. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Die Organisation Creative Change war in drei Klassen zu Gast und zeigte den Jugendlichen, wie soziales Miteinander nicht funktioniert. Mit der Projektwoche wollten die Verantwortlichen der Mittelpunktschule ein ganz klares Zeichen setzen: Hier gehört Mobbing und Intoleranz nicht hin.

„In der Projektwoche haben die Schauspieler des Teams den Schülern an solchen Beispielen immer erst die negative Variante gezeigt“, erläutert Schulsozialmitarbeiterin Birgit Brandt das Projekt. „Danach waren die Kinder dann selbst gefragt.“ Erst analysierten sie gemeinsam mit erfahrenen Erziehungspädagogen das Problem und schlüpften dann selbst in die Rollen der Akteure. Selbst erfahren anstatt mit erhobenem Zeigefinger Begriffe wie Demokratie und Miteinander gelehrt bekommen – das war die Devise des Teams „Creative Change“ aus Offenbach. Dazu nutzten die Workshop-Leiter auch knifflige Aufgaben, die die Schüler die Schwierigkeiten einer gemeinsam ausdiskutierten Lösung erst einmal am eigenen Leib spüren ließ. „Das Spiel ‚Welche drei Dinge würde ich auf eine einsame Insel mitnehmen?‘ haben wir hier zur Gruppenaufgabe werden lassen“, so Birgit Brandt weiter.

Schon während der Projektwoche haben die Schüler dabei einen echten Wandel durchgemacht, lobt sie ihre Schützlinge. „Es gab natürlich einige Klassen, die ich gerne bei dem Projekt dabei haben wollte. Ich war mir sicher, dass es ihrer Gemeinschaft gut tun würde“, verrät sie. Tatsächlich seien diese Problemfälle ihre persönliche Überraschung geworden: „Im Rahmen des Workshops bei ‚Creative Change‘ hat sich das Verhalten der Schüler ungemein gebessert. Sie haben einander viel mehr zugehört.“

Am Ende der Woche galt es schließlich, das Resümee der fünf Tage in möglichst kreativer Form zusammenzufassen: Die Plakate der Siebt- und Achtklässler sind dabei nicht nur optisch echte Kunstwerke. Mit Sprüchen wie ‚Ich alleine kann nichts bewegen‘ dachten dreihundert Leute und alles blieb, wie es war’ nahmen die jungen Schülerinnen und Schüler sensible Themen und Probleme mit einem Augenzwinkern aufs Korn und bewiesen eindrucksvoll: Sie haben verstanden, worum es wirklich geht, wenn mit großen Begriffen wie Vielfalt, Demokratie und Toleranz um sich geworfen wird.

Ermöglicht wurde die Projektwoche durch die finanzielle Unterstützung der Förderung ViDeTo, einem Ableger des Bundesprogramms Demokratie leben. Den Stein ins Rollen gebracht hatte der Förderverein der Mittelpunktschule Goldener Grund. „Die Vorsitzenden sind selbst Eltern unserer Schüler und wissen, wie gut solche Denkanstöße der Schulgemeinschaft tun“, so Birgit Brandt.

Die Mitarbeit mit „Creative Change“ soll jedoch hiermit nicht beendet sein: „Viele Lehrer anderer Klassen haben während des Projekts mal in die Gruppen hineingeschnuppert und waren vom Resultat und der Arbeitsweise sehr begeistert“, verriet Birgit Brandt. „Daher wollen wir im Frühjahr gerne wieder mit ‚Creative Change‘ arbeiten.“

 

 

 

 

…Besuchen Sie uns auf facebook…

https://www.facebook.com/MPS-Förderverein-Goldener-Grund-Selters-Ts-995761017182984/

 

 

 

Aktualisiert (Sonntag, den 15. Januar 2017 um 12:09 Uhr)

 

Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes

Wichtige Information:
Der Landkreis bietet Unterstützung in folgenden Fällen an:...

Die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes stehen Kindern aus Familien mit Langzeitarbeitslosigkeit (Bezug von Arbeitslosengeld II), Kindern, deren Eltern Sozialhilfe beziehen, aber auch Kindern aus einkommensschwachen Familien, die Wohngeld und Kinderzuschlag beziehen, zu.
Die Leistungen umfassen:
• Zuschüsse für die gemeinschaftliche Mittagsverpflegung in Schulen und Kindertagesstätten
• Kosten für Schulausflüge sowie mehrtägige Klassenfahrten
• Kosten für eine angemessene Lernförderung (Nachhilfeunterricht)
• Pauschalen für den Schulbedarf
• erforderliche Beförderungskosten zu weiterführende Schulen
• Zuschüsse für die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft (z. B. Mitgliedsbeiträge für Vereine)

Bitte informieren Sie sich bei Bedarf !

 

http://www.landkreis-limburg-weilburg.de/fuer-buerger/soziales/bildung-und-teilhabe.html

 

 

Aktualisiert (Montag, den 21. November 2016 um 22:02 Uhr)

 

MPS startet beim 4. Inklusiven Hallentriathlon in Rüdesheim

Triathlon im Winter?

Das machte das Team des St. Vincenzstiftes/ Aulhausen in Kooperation mit der TG Rüdesheim in Form eines Hallentriathlons möglich. Eingeladen waren Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung, gemeinsam im stifteigenen Hallenbad, auf Fahrradergometern und in einem Hindernisparcours in der benachbarten Sporthalle den Triathlonsport zu erleben.

Die Triathlon-Mannschaft der Mittelpunktschule Goldener Grund, unter der Leitung von Lehrer Andreas Lüttke, die sich dieses Mal aus 25 Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 9 zusammensetzte, nahm dieses Wettkampfangebot dankend an. Gemeinsam mit dem Team der Max-Kirmsse-Förderschule aus Idstein, betreut durch Lehrer Armin Borst, machte man sich auf den Weg in den Rheingau. Beide Schulen haben seit zwei Jahren eine enge Partnerschaft im Fachbereich Sport aufgebaut.

Vom Schnupper-Minitriathlon bis zum anspruchsvollen Supertriathlon standen den Schülerinnen und Schülern vier Streckenlängen zu Auswahl. Die Triathletinnen und Triathleten der MPS holten in den verschiedenen Teildisziplinen das Letzte aus sich heraus und konnten in ihren Startklassen eine Reihe von Siegen und Podiumsplätzen erreichen. Sicher ist, dass der Besuch dieser inklusiven Sportveranstaltung für alle Schülerinnen und Schüler eine große Bereicherung über den Sport hinaus darstellte.

…Besuchen Sie uns auf facebook…

 

https://www.facebook.com/MPS-Förderverein-Goldener-Grund-Selters-Ts-995761017182984/

-

Aktualisiert (Mittwoch, den 16. März 2016 um 19:42 Uhr)

 

Wichtige Information zum Unterrichtsausfall im Winter 2015/2016

 

Lesen Sie hier:

 

 

 

Aktualisiert (Dienstag, den 23. Februar 2016 um 20:51 Uhr)

 

Generationswechsel beim Förderverein der MPS Goldener Grund

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung am 1. Oktober 2015 stand neben den üblichen Themen wie Jahres- und Kassenbericht die Neuwahl des Vorstandes an.

Schulleiter Heiko Last dankte dem scheidenden Vorstand (BIld unten) Joachim Werle, Anja Beer, Claudia Schumacher, Edith Grimm-Skultety und Karsten Schweitzer für die über 10 jährige früchtetragende Zusammenarbeit und den enormen geleisteten Einsatz.

Dem schlossen sich auch die Mitarbeiterinnen der Schülerinsel an und dankten für das langjährige und sehr gute Arbeitsverhältnis. Gleichzeitig wies Hr. Last auch auf die bevorstehenden Herausforderungen für den Förderverein hin; konkret liegen diese in der Ausweitung des Betreuungsangebotes und der verstärkten Unterstützung der Schule bei wichtigen Projekten.

Der neugewählte Vorstand Torsten Gunnemann (1. Vorsitzender), Anja Beer (2. Vorsitzende), Rainer Kleinschmidt (Kasse), Alexander Hanß (Schriftführer) und Magnus Blank ( Media) dankten für das entgegengebrachte Vertrauen und betonten, dass der Förderverein mehr ist, als nur Betreuung und freut sich an eine Erfolgsgeschichte anknüpfen zu können.

 

Aktualisiert (Sonntag, den 04. Oktober 2015 um 11:27 Uhr)